Elektronische Archivierung und Dokumentenmanagement

 

Einfache, direkte Datenübernahme

Der Link zu Easy Enterprise

EASY ENTERPRISE erfasst jede Art von Massendaten, strukturiert den Dokumentenfluss über integrierte Workflow-Funktionalitäten und sorgt für eine revisionssichere Langzeitarchivierung. Intuitiv bedienbare, ergonomisch gestaltete Oberflächen machen es dem Anwender leicht, die gewünschten Informationen schnell zu bearbeiten und auch nach Jahren sekundenschnell zu recherchieren.

Dokumentenmanagement in bestehender IT-Umgebung

Die Dokumentenmanagement-Lösungen der EASY SOFTWARE AG fügen sich nahtlos in bestehende IT-Umgebungen ein und erlauben die einfache, direkte Datenübernahme aus marktgängigen Standardapplikationen wie zum Beispiel Microsoft Office oder SAP. So werden die Geschäftsprozesse in Ihrem Unternehmen beschleunigt, die Kosten gesenkt und die Produktivität deutlich gesteigert.

×SaveYourInternet

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

vielen Dank für Ihr Interesse. Leider steht unser Service heute nicht zur Verfügung. Wir protestieren gemeinsam mit der Autorenschaft der Wikipedia gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform, die im Parlament der Europäischen Union Ende März verabschiedet werden soll, und schalten unsere Seite für 24 Stunden ab.

Monatelang haben EU-Kommission, EU-Parlament und der EU-Rat im sogenannten Trilog hinter verschlossenen Türen an einem neuen EU-Urheberrecht gearbeitet. Im Kern geht es darum, die finanziellen Interessen der großen Medienkonzerne gegenüber Betreibern von Internetplattformen durchzusetzen.

Ausgetragen wird dieser Konflikt auf den Rücken der Internetnutzer und Kreativen. Diese müssen nach dem aktuellen Entwurf mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Das freie Internet, wie wir es kennen, könnte zu einem „Filternet“ verkommen, in dem Plattformbetreiber darüber entscheiden müssen, was wir schreiben, hochladen und sehen dürfen. Denn das geplante Gesetz schreibt Internetseiten und Apps vor, dass sie hochgeladene Inhalte präventiv auf Urheberrechtsverletzungen prüfen müssen. Selbst kleinere Unternehmen müssten demnach fehleranfällige, teure und technisch unausgereifte Uploadfilter einsetzen (Artikel 13) und für minimale Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um das sogenannte Leistungsschutzrecht einzuhalten (Artikel 11).

Wenn Sie unsere Kritik an der geplanten Urheberrechtsreform teilen, werden Sie aktiv: